News

Sandsäcke Füllen für den Hochwasserschutz

Da es bei den Naabbrücken während der Bauarbeiten zu Aufschüttungen kommt und es deshalb auch Auswirkungen bei einer möglichen Hochwasserlage gibt, haben wir zusammen mit der Feuerwehr Schwandorf rund 1500 Sandsäcke befüllt und auf Lager gelegt, damit wir im Bedarfsfall gerüstet sind. Mit der Sandsackabfüllanlage und den zahlreichen Helfern war dies relativ schnell erledigt und man konnte den Umgang mit der Maschine üben und so den Ablauf für einen möglichen Einsatz proben. Bleibt zu hoffen, dass die Sandsäcke nicht zum Einsatz kommen müssen. Vielen Dank auch für die anschließende Brotzeit.

Übergabe Schwimmsauger

Die Feuerwehr Krondorf-Richt konnte vor kurzem einen neuen Ausrüstungsgegenstand in Empfang nehmen und auch bereits die ersten Übungen damit abhalten. Durch die Versicherungskammer Bayern wurde ein Schwimmsauger gesponsort, welcher nun durch Albert Dirnberger von der Versicherungsabteilung der Sparkasse Schwandorf an die beiden Kommandanten übergeben wurde. Somit kann nun auch aus flachen Gewässern Wasser angesaugt werden und auch bei Hochwassereinsätzen wäre ein Auspumpen von vollgelaufenen Kellern möglich, da die mindest Wassertiefe nun nicht mehr bei circa 30cm liegt, sondern nur noch bei rund 5cm. Außerdem wird nicht mehr der Schlamm vom Grund angesaugt, da der Schwimmsaugkorb an der Wasseroberfläche das Wasser ansaugt. Für diese sinnvolle Ergänzung unserer Ausrüstung bedanken wir uns ganz herzlich bei der Versicherungskammer Bayern und der Sparkasse Schwandorf.

Aktiv - Schwimmsauger

Begehung Eisenwerk Fronberg

Am Montag den 10.07 konnten zahlreiche Aktive von unserer Wehr an einer kleinen Begehung im Eisenwerk in Fronberg teilnehmen und eine kurze Einweisung in deren BMA erhalten. Es wurde durch den Brandschutzbeauftragten vom Eisenwerk bei dem Betriebsrundgang besonders auf besondere Gefahrenschwerpunkte eingegangen, aber auch Löscherwasserentnahmestellen gezeigt. Diese Führung war sehr hilfreich, damit man im Bedarfsfall schnell weiß worauf zu achten ist und man sich in der Örtlichkeit zurechtfindet. Es zeigte sich bei den letzten Einsätzen nicht nur wie wichtig die Ortskenntnis und die Kenntnis über die Arbeitsabläufe ist, sondern auch dass man sich mit der BMA auskennt und so der Zugang zu dem Gelände und den einzelnen Gebäuden sichergestellt ist.

Vielen Dank an die Verantwortlichen der Feuerwehr Fronberg für die Organisation und an das Eisenwerk und deren Brandschutzbeauftragten für die Gelegenheit einer solchen Begehung.

Landkreislauf 2023

Am 17.06.2023 fand der 15. Landkreislauf statt. Auch dieses Jahr stellten wir wieder Teilnehmer zu diesem Event. Wir konnten zwei gemischte Walkingteams aufstellen, welche die Platze 17. und 24. Belegten. Herzlichen Glückwunsch hierzu.

Dieses Jahr gab es auf der Strecke von Dietldorf nach Wackersdorf auch in Krondorf wieder eine Wechselstation. Diese wurde ebenfalls von der Feuerwehr Krondorf-Richt betreut. Hier wurden einige fleißige Hände benötigt, dass alle Sportler ihre Startnummern erhalten haben bevor sie an den Start gehen konnten. Dann waren wir natürlich auch dafür verantworlich für etwas Stimmung zu sorgen und die einlaufenden Sportler für den Schlussspurt nochmal an zu feuern. Danach wurden sie bei sommerlichen Temperaturen mit ausreichend Eistee und Wasser versorgt. Und damit noch nicht genug, haben wir auch noch Posten zur Streckenabsicherung im Einsatz geht.

Am Abend fand dann auf der Naabterrasse ein kleines Helferessen statt, bei dem es wieder einmal leckere Burger gab. Vielen Dank nochmal an alle Helfer (im Vorder- und Hintergrund).

Schulung im Bereich Hochspannungsmasten

Am gleichen Tag wie der Landkreislauf fand auch noch eine Schulung im Bereich der neuen Masten für den Ostbayernring statt. Hierzu trafen sich die Feuerwehren, welche einen Gerätesatz Absturzsicherung besitzen, bei einem neuen Masten bei Irrenlohe. Dort konnten sie mit den Experten von Tennet und den beteiligten Baufirmen den Mast besteigen und sich von oben dann abseilen. Außerdem lernten sie das eingesetzte Material der Bauarbeiter kennen. Parallel hierzu wurde den Führungskräften der direkt beteiligten Feuerwehren eine Taktikschulung angeboten, bei der wichtige Hinweise zu einem möglichen Einsatz im Bereich solcher Masten gegeben wurden. Hier konnten Wolfgang Pirzer und Florian Mayer teilnehmen. Vielen Dank an die Landkreisführung für die Organisation der Schulung und die Verpflegung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.