News

Toughest Firefighter Alive

Beim Dienstsport am 14. September stand diesmal etwas ganz Anderes auf dem Plan. Es wurden die einzelnen Stationen des „Toughest Firefighter Alive“-Wettbewerbes (TFA) aufgebaut und getestet. Zuerst ging es daran zwei mal vier hintereinander gekuppelte B-Schläuche auszuziehen. Bei der nächsten Station musste ein Dummy über eine Strecke von 75m gezogen werden. Als Letztes galt es zwei gefüllte Kanister ins 2. OG zu tragen um dort einen B-Schlauch aufzuziehen. Im Anschluss wurden dann die Kanister wieder nach unten transportiert. Diese Einheit war eine besondere Abwechslung und hatte zudem noch einen feuerwehrtechnischen Hintergrund.

24h-Übung der Jugendfeuerwehr

„Hausalarm - Einsatz für die Wache!“
Traditionell fand am ersten Wochenende im September die 24h-Übung der Stadtjugendfeuerwehren und des THW statt. Pünktlich um 8:00 Uhr trafen unsere Feuerwehranwärter in der Feuerwache Schwandorf ein, um dort den Tag zu verbringen. Nach der Aufteilung der Jugendlichen auf die verschiedenen Einsatzfahrzeuge erhielten sie eine Digitalfunkschulung. Anschließend stand eine kleine Auffrischung in Erste Hilfe an. Um die Kenntnisse der Jugendlichen zu vertiefen, ging es mit der Fahrzeugkunde weiter. Unterbrochen wurde die Übungseinheit durch den ersten Einsatz mit dem Schlagwort "Personensuche". In Ettmansdorf musste ein vermisstes Kind von den Einsatzkräften gesucht werden. Nach dem abgearbeiteten Einsatz verbrachten die Jugendlichen die Zeit mit Kickern und anderen Spielen. Den Tag über wurden vier weitere Übungseinsätze durchgeführt, wie beispielsweise ein Zimmerbrand mit mehreren verletzten Personen, einen Silozugbrand, eine weitere Personensuche im alten Schmidtbräu-Gelände und einer Großübung im Ortsteil Richt am Brunnerhof. Dort waren allen Stadtjugendfeuerwehren, sowie das THW mit einem Gefahrgut-Unfall, Personenrettung aus Höhen und Tiefen, sowie die Rettung von Personen aus verrauchten Scheunen, bis hin zum Löschen eines Feuers beschäftigt. Nachdem noch ein Gruppenfoto gemacht worden ist, fuhren alle Jugendfeuerwehren und die Jugend des THW nach Klardorf zum gemeinsamen Abendessen.

Ausflug zum Monte Kaolino

Nach zwei Jahren Jugendzeltlager fand dieses Mal wieder ein gemeinsamer Ausflug mit den Jugendfeuerwehren der Stadt Schwandorf statt. Mit einem Bus ging es nach Hirschau zum Monte Koalino. Dort konnten die Jugendlichen im Kletterwald ihre Kräfte testen.

Bootstour

Petrus war uns nicht gnädig, bei unserem geplanten Jugendzeltlager am Bürgerfestwochenende in Schwandorf. Trotz angesagten Regens, starteten wir unsere Bootstour auf der Naab um 9 Uhr von Schwarzenfeld aus nach Krondorf. Nachdem wir zweimal von oben richtig nass wurden, brachen wir unsere Bootsfahrt in Fronberg am Wehr ab, verluden unsere Boote und Gerätschaften und fuhren wieder ans Gerätehaus Krondorf zurück. Nach ausgiebiger Säuberung und Trocknung der Ausrüstung, ließen wir den Abend am Lagerfeuer hinter dem Gerätehaus ausklingen.

Abnahme Jugendflamme Stufe 2

Zum jährlichen Pflichtprogramm für jeden Feuerwehranwärter gehört bei uns auch das Ablegen der Prüfung zur Jugendflamme der Stufe 2. So fanden sich 5 Teilnehmer der Jugendfeuerwehren Ettmannsdorf, Büchelkühn, Schwandorf und unserer Jugendfeuerwehr zur gemeinsamen Abnahme, am letzten Samstag in der Feuerwache Schwandorf ein. Sie mussten sich verschiedenen Aufgaben, wie der Fahrzeugkunde, der Inbetriebnahme eines Unterflurhydranten, das Kuppeln einer Saugleitung und einer Schnelligkeitsübung stellen. Herzlichen Glückwunsch ergeht an Michelle Kopp zum Bestehen der Jugenflamme 2 und ein herzliches Dankeschön an die Prüfer und die Organisatoren, Helfer und Unterstützer, vor allem an Jugendwartsprecher Florian Furtwengler, Kreisjugendwart Christoph Spörl und Stadtbrandinspektor Helmut Mösbauer.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok