2020

Feuerwehrstorch

 

Am 16.06.2020 hat die kleine Rosmarie das Licht der Welt erblickt. Als Überraschung haben wir unserem Kommandanten Wolfgang und seiner Frau Sonja den Babystorch aufgestellt und traditionell auf die neue Erdenbürgerin angestoßen. Wir gratulieren sehr herzlich zur Geburt ihrer Tochter und wünschen den frisch gebackenen Eltern alles Gute.

Fischessen

Auch heuer fand am Aschermittwoch in der Feuerwehr wieder das traditionelle Fischessen für alle Mitglieder und deren Angehörige statt. Wie jedes Jahr wurden geräucherte Forellen angeboten, die von unseren Mitgliedern Michael Bäuml und Albert Dirnberger frisch zubereitet wurden. Neben diesen Köstlichkeiten wurden Bratheringe, Brezen und Bier vom Fass gereicht. Viele Mitglieder und deren Angehörige fanden sich im U-Raum ein, um diese kameradschaftliche Zusammenkunft gebührend zu würdigen.

Jahreshauptversammlung 2020

Am 08. Februar 2020 fand die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Krondorf-Richt statt. Das erste Mal war man im EG, da dort für die zahlreichen Gäste und Ehrengäste genügend Platz vorhanden war. Dieser zusätzliche Platzbedarf war dann auch Thema bei dem Bericht des Vorsitzenden Stefan Schenk, der nach dem Totengedenken, auf die stetig steigende Mitgliederzahl einging. Auch im Rückblick auf das Jahr 2019 war wieder einiges geboten, so fanden wieder die traditionellen Veranstaltungen, wie Fischessen, Osterbrunch oder die Vatertagsfeier statt. Aber auch mehrere Kameradschaftsabende wurden abgehalten. Außerdem nahm man an diversen Festzügen, wie zum 100-jährigen Bestehen der FF Büchelkühn, zum 150-jährigen der FF Pfreimd und vielen weiteren teil. Auch bei zwei besonderen Veranstaltungen war die Feuerwehr Krondorf-Richt dieses Jahr gefordert. Dies war zum einen der Landkreislauf, wo eine Wechselstation am Volksfestplatz platziert war, welche betreut wurde. Und dann war im Juli noch die BR-Radltour zu Gast in Schwandorf, wo eine riesige Party am Volksfestplatz stattfand. Das alljährliche Dorffest im Anwesen Grabinger war mit dem reichhaltigen Mittagstisch genauso ein großer Erfolg wie das Weinfest im Westiner-Anwesen. Im Dezember konnte dann sogar nach 24 Jahren wieder ein eigener Christbaum am Feuerwehrhaus aufgestellt werden. Im Anschluss blickte Vorstand Schenk noch auf die vergangen sechs Jahre als Vorsitzender zurück und nannte einige Highlights aus dieser Zeit. Hierzu zählen zweifelsohne die Gründung der Kinderfeuerwehr, 25 Jahre Jugendfeuerwehr Krondorf-Richt mit dem Floriantag in Krondorf, der 1. Platz beim Ostbayerischen Feuerwehrpreis, die Patenschaft beim 150-jährigen Gründungsjubiläum der FF Schwandorf und das eigene 140-jährige Bestehen. Auch ein kompletter Führungswechsel in der Aktiven Wehr, als auch in der Jugendfeuerwehr konnte ohne Probleme gemeistert werden. Stefan Schenk wies auch noch darauf hin, dass in dieser Zeit die aktive Mannschaft, sowie die Kinder- und Jugendfeuerwehr mit mehr als 18.000€ unterstützt wurde. Er bedanke sich dann für die tatkräftige Unterstützung aller Mitglieder, welche auch in Zukunft gebraucht wird, da neben der aktuell laufenden Fahrzeugbeschaffung und den Planungen für einen Gerätehaus-Neubau auch noch das 150-jährige Gründungsfest am 05. Mai 2024 ansteht. Somit werden die nächsten Jahre intensiver denn je.

Im Bericht des Kommandanten wurde dann auf die Zahlen der Aktiven Wehr eingegangen. Diese besteht zum 31.12.2019 aus 33 aktiven Feuerwehrdienstleistenden, wovon 12 Frauen sind, sowie 3 Quereinsteigern, die sich aktuell in der Grundausbildung befinden. Im vergangen Jahr mussten 28 Einsätze abgearbeitet werden, welche von Brandeinsätzen über technische Hilfeleistungen, welche den größten Teil einnehmen, bis hin zu Verkehrsregelungen und Sicherheitswachen reichten. Durch die hohen Frauenquote und den guten Mix in der aktiven Wehr gab es auch dieses Jahr keinen personellen Engpass. Auch 2019 wurde wieder viel Zeit in die Ausbildung investiert. So wurden insgesamt 78 Übungen abgehalten. Hierzu zählen die regulären Übungen, Maschinisten-, Atemschutz- und Gruppenführerübungen, aber auch die, der MTA-Ausbildung, bei der letztes Jahr 3x das Basismodul und 5x das Abschlussmodul erfolgreich abgelegt werden konnte. Somit kommt man alleine hier auf über 2350 Stunden, welche ehrenamtlich für Fortbildungen eingebracht wurden. Daneben gab es aber noch zahlreiche überörtliche Lehrgänge, die von Aktiven besucht wurden, wie z.B. ein Jugendwart-, ein Gruppenführer- und ein Gerätewartlehrgang an der SFS Regensburg. Aber auch ein Maschinistenlehrgang auf Landkreiseben, als auch ein Motorsägenlehrgang auf Stadteben wurden besucht. Im Jahr 2019 wurde durch eine Gruppe der Feuerwehr Krondorf-Richt auch wieder eine Leistungsprüfung Wasser erfolgreich abgelegt. Im Anschluss an seinen Bericht beförderte Wolfgang Pirzer die Jugendwartin Kristina Schmidt noch zur Oberfeuerwehrfrau und ernannte Simon Jehl zum neuen Gerätewart.

Im Anschluss folgte nun der Bericht über die Jugendarbeit. Hier stellte die Jugendwarten Kristina Schmidt zu Beginn heraus, dass die Jugendgruppe aktuell aus sieben Feuerwehranwärtern, davon 4 Frauen besteht. Im vergangen Jahr konnten erneut zwei Jugendliche aus der Kinderfeuerwehr übernommen werden und drei an die aktive Wehr übergeben werden. Kristina Schmidt informierte auch, dass sich eine kleine Änderung im Ausbilderteam ergeben hat. Hier ist nun Sarah Schmidt als stellv. Jugendwartin aktiv und Johannes Schenk ist mehr in der Kinderfeuerwehr gefordert. Auch in der Jugendarbeit wurden mit dem regulären Übungsbetrieb, Vorbereitungen für Abzeichen und dem Dienstsport insgesamt 56 Übung abgehalten, was rund 950h nur für den feuerwehrtechnischen Teil entspricht. Hier kommen aber noch zahlreiche Freizeitaktivitäten, wie das Ski- und Winterwochenende, ein Ausflug zum 3D-Minigolf, eine Bootstour mit Zeltlager, der Ausflug in den Bayernpark oder die Fahrt mit den anderen Stadtteilfeuerwehren zum Monte Kaolino, hinzu. Auch konnte wieder das Fahrsicherheitstraining für Fahranfänger von der Jugendfeuerwehr Bayern von zwei Teilnehmerinnen besucht werden. Zum ersten Mal fand 2019 auch ein sogenannter „GameDay“ statt. Hier verbachten die Jugendlichen mit ihren Ausbildern einen ganzen Tag im Feuerwehrhaus und testen verschiedene Spiele. Zur Überraschung wurden dann auch noch zwei Übungseinsätze für die Jugendlichen eingebaut. Aber auch das feuerwehrtechnische Wissen wurde an diesem Tag vertieft. Somit wird in der Jugendfeuerwehr neben dem Übungsbetreib sehr viel Wert auf ein interessantes Freizeitangebot gelegt. Kristina Schmidt informierte auch noch, dass den beiden ehemaligen Jugendwarten Wolfgang Pirzer und Florian Mayer für ihre Verdienste in der Jugendfeuerwehr die Ehrennadel in Silber der Jugendfeuerwehren des Landkreises Schwandorf bei einem Ehrungsabend verliehen wurde.

Danach folgte noch ein kurzer Bericht von Florian Gürtler über die Kinderfeuerwehr. Zurzeit befinden sich 24 Kinder im Alter von 6 – 12 Jahren bei den Löschwichteln. Im vergangenen Jahr wurden elf Monatsübungen abgehalten, in denen den Kindern spielerisch die ersten Grundlagen für Erste Hilfe oder einen Notruf beigebracht werden. Ebenfalls hat eine Faschingsparty oder eine Weihnachtsfeier stattgefunden. Außerdem fand am Dorffest eine kleine Schauübung statt, wo diese Lerninhalte gezeigt wurden. Auch in der Kinderfeuerwehr können die Kleinen schon ein Abzeichen, das Kinderflämmchen, in verschiedenen Stufen ablegen. Hier waren insgesamt 21 Löschwichtel erfolgreich. Außerdem war man im vergangen Jahr bei Herrn Oberbürgermeister Feller im Rathaus zu Gast und wurde anschließend auf eine Kugel Eis ins Süße Eck eingeladen.

Im Anschluss sprach noch 3. Bürgermeistern Martina Engelhardt-Kopf ein Grußwort, ebenso wie SBM Klaus Brunner und Monsignore Hans Amann. Danach ging es auch schon gleich über zur Neuwahl der Vorstandschaft der Feuerwehr Krondorf-Richt. Es war kein Problem die Posten wie folgt zu besetzen:

Vorsitzender: Stefan Schenk

Stellv. Vorsitzender: Peter Radlinger (neu)

Schriftführer: Teresa Jehl (neu)

Stellv. Schriftführer: Michael Huf

Kassenwart: Stefanie Huf

Kassenprüfer: Bruno Arndt (neu), Johann Kiener (neu)

Fahnenjunker: Christian Bauer

Stellv. Fahnenjunker: Markus Renner (neu), Johannes Schenk (neu)

Beisitzer: Florian Grüßel (neu), Michaela Jehl, Michael Kopp (neu), Schmidt Petra, Schmidt Thomas

 

Zum Schluss konnten dann noch etliche Ehrungen von verdienten und langjährigen Mitgliedern durchgeführt werden.

20 Jahre: Großer Josef, Wickles Georg

25 Jahre: Holler Helga, Radlinger Ramona, Reisinger Richard, Seidl Walter

30 Jahre: Obermeier Andreas jun., Scheibinger Christian, Schenk Stefan

50 Jahre: Grimm Johann, Kiener Michael

60 Jahre: Heigl Erwin, Kölbl Franz

{phocagallery view=category|categoryid=192|displayname=0|displaydetail=0|displaydownload=0|detail=3}

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.