Jahreshauptversammlung

Am 28.01.2017 fand unsere alljährige Jahreshauptversammlung statt. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Stefan Schenk wurde der verstorbenen Mitglieder gedacht. Im Anschluss informierte Schenk über die vielen Ereignisse des vergangenen Jahres, die von einem Osterbrunch bis hin zum Zweitagesausflug ins Tropical Island nach Krausnick reichten. Ebenfalls wurde auch auf die neuen Anschaffungen aufmerksam gemacht. Neben den Trainingsanzügen für die Jugend, sind auch drei neue Handfunkgeräte (HRTs) angeschafft worden.

Nach den ersten Worten des Vorsitzenden folgte der Bericht des Kommandanten. Zum Stand des 31.12.2016 besteht die aktive Mannschaft aus 31 Feuerwehrdienstleistende, davon 9 Frauen. Neben den zahlreichen Maschinisten und Truppführern, können von der FF Krondorf-Richt 11 Atemschutzgeräteträger gestellt werden, davon ebenfalls 1 Frau. Wichtig war vor allem die Grundschulung Digitalfunk, welche von allen Aktiven durchlaufen wurde. Insgesamt sind 35 reguläre Übungen abgehalten worden, an denen feuerwehrtechnisches Wissen und Können vermittelt wurde. Um dieses Wissen zu vertiefen wurde eine Einsatzübung, im Rahmen der Feuerwehraktionswoche, mit den Feuerwehren Schwandorf und Kreith abgehalten, sowie mit der FF Schwandorf eine Gemeinschaftübung im Anwesen Kiener an der Grünwaldstraße. Von der aktiven Mannschaft und der Jugendfeuerwehr sind insgesamt fast 2000 Übungsstunden erbracht worden.

Neben den zahlreichen Übungen wurden auch überörtliche Lehrgänge erfolgreich abgeschlossen. Diese waren im Einzelnen: 2 Gruppenführer, 3 Maschinisten, 2 Sprechfunker und der Lehrgang für CSA-Träger (5 PA-Träger).

Erneut legten 18 Dienstleistende die Leistungsprüfung THL in den verschiedenen Stufen ab.
Ein großes Dankeschön für die Unterstützung geht hierbei an die FF Schwandorf in der Form der Ausbildung und der zur Verfügung gestellten Ausrüstung.

2016 war für die Feuerwehr Krondorf-Richt das bisher Einsatzreichste Jahr seit der Gründung. 536 Einsatzstunden teilten sich auf 38 Einsätzen auf.

Anschließend wurde das Wort an Jugendwart Wolfgang Pirzer gegeben. Er blickt auf ein überaus erfolgreiches Jahr der Jugendfeuerwehr zurück. Es wurden 25 reguläre Übungseinheiten abgehalten. Neben den Übungsabenden fanden 18 Dienstsporteinheiten statt. Als Belohnung für die große Teilnahme an den Sportübungen wurden den Jugendlichen die Trainingsanzüge überreicht. Zusatzübungen standen auch auf dem Plan, damit man sich auf verschiedenste Abnahmen vorbereiten konnte, beispielsweise die Jugendflamme Stufe 2 oder die Deutsche Jugendleistungsspange. 
Für das Jahr 2017 möchten die Jugendlichen erneut eine Gruppe für den Bundeswettbewerb stellen. Der Bereich des Dienstsports wird unter der Führung von Florian Mayer strukturiert und durchgeplant. Für ihn steht heuer der KUVB Lehrgang zum „Feuerwehr Sport Assistenten“ auf den Plan. Der Lehrgang findet an der Sporthochschule in Oberhaching bei München statt.

Es wurden mehrere Mitglieder für langjährige Vereinsmitgliedschaft geehrt (Übersicht folgt). Josef Bäuml wurde das Ehrenzeichen in Gold überreicht. 
Stefan Schenk erhielt die staatliche Ehrung für 25 Jahre aktiven Dienst. Florian Mayer und Florian Gürtler wurden zum Oberfeuerwehrmann befördert. Wolfgang Pirzer ist nun Hauptfeuerwehrmann.

 

Protokoll der Jahreshauptversammlung:


Als PDF herunterladen: Hier klicken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok