2022

Feuerwehrspezifischer Erste-Hilfe-Kurs

Über den April und Mai verteilt wurden durch die Stadt Schwandorf und Rescue Train aus Nabburg insgesamt vier Erste-Hilfe-Kurse speziell für Feuerwehren angeboten. Von unserer Feuerwehr waren an allen Termin Aktive dabei und so konnten insgesamt 11 Feuerwehrler diese sehr gute Gelegenheit nutzen, ihr Wissen aufzufrischen bzw. weiter zu vertiefen. Es ging in diesem 16h umfassenden Kurs natürlich nicht nur um die Grundlagen der Erste-Hilfe und die Herz-Lungen-Wiederbelebung, sondern auch um die Handhabung von Schaufeltrage, Spineboard oder der Trage des Rettungsdienstes und um spezielle Szenarien aus dem Feuerwehralltag. Vielen Dank an die Stadt Schwandorf und Rescue Train für diese Möglichkeit. Auch an die Feuerwehr Schwandorf, wo die Kurse stattgefunden haben.

Atemschutzlehrgang

In den vergangenen beiden Wochen fand in der Wache 2 in Wackersdorf ein Atemschutzlehrgang statt. Auch von unserer Wehr waren drei Teilnehmer dabei. In den ersten Tagen ging es besonders darum, die Theorie zu dem ganzen Thema kennen zu lernen. Nachdem bereits erste Erfahrungen mit der Atemschutzmaske mit Filter gesammelt wurden, bestanden alle Teilnehmer am ersten Freitag die theoretische Prüfung. In der zweiten Woche stand vor allem die Praxis auf dem Plan. Nach der ersten Gewöhnung mit dem PA-Gerät, waren am Mittwoch und Donnerstag zwei Durchgänge in der Atemschutzstrecke in Schwarzenfeld zu absolvieren. Am vergangenen Samstag fand dann noch die praktische Abschlussprüfung statt, bei der an mehreren Stationen das Erlernte unter Beweis gestellt werden musst. Nach diesem anstrengenden Lehrgang (auch körperlich) waren alle froh, ebenfalls den praktischen Teil erfolgreich absolviert zu haben.

Herzlichen Glückwunsch an unsere drei neuen Atemschutzträger/-innen Markus Renner, Kristina Schmidt und Sarah Schmidt.

 

Atemschutzübung April 2022

Die erste Praxisübung für die Atemschutzgeräteträger der FF Krondorf-Richt fand am letzten Freitag statt.

Thema waren die grundlegenden Tätigkeiten der Atemschutzgeräteträger. Vor allem die Gerätehandhabung, das Ausrüsten im Fahrzeug während der Anfahrt, die Kurzprüfung und das Melden bei der Atemschutzüberwachung, inklusive der Telemetriedaten wurden geschult.
Zwei kleine Einsatzübungen rundeten den Übungsabend ab.

Stv. Kommandant Florian Mayer stellte nochmals das Ampelschema im Innenangriff vor, sowie die Vorgehensweise bei der Absuche von verrauchten Räumen!

20220422 200939

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.